FREIE PLÄTZE: ab August 2019
Großtagespflegestelle

Unser Konzept

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in unsere Bildungsschwerpunkte geben.
Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne unser pädagogisches Konzept als PDF- Datei per E-Mail zu.

Sprache

Sprache als Schlüssel zur Welt, besonders im Alter von 1 bis 3 Jahren passiert hier so viel.

Wir unterstützen diesen Prozess bspw. durch:
  • Sprachanlässe schaffen durch den Morgenkreis, Fotos, Bilderbücher
  • Sprachliche Begleitung bei täglichen Handlungen (der Kinder/ der Erwachsenen)
  • Unterstützung bei Konfliktgesprächen und Kompromissfindung der Kinder
  • Lieder, Reime, Fingerspiele, Geschichtensäckchen, Kamishibai- Theater,...

Bewegung

Kinder wollen sich bewegen, Dinge bewegen und (sich) spüren. Sie müssen Sinneserfahrungen machen um dadurch Vertrauen in sich zu entwickeln, um körperlich und geistig stark zu werden.

Wir fördern bspw. durch:
  • Freie Flächen zum Toben und Rennen
  • Klettermöglichkeiten (drinnen und draußen)
  • Spaziergänge zu Fuß 
  • Gefahrarme Umgebung
  • Bedürfnisoriente Bewegungselemente im Betreuungsraum
  • Motivierende Angebote für die Fein- und Grobmotorik (Bastelarbeiten, Einbindung in der Speisenzubereitung, selbständiges Essen von Anfang an)
  • Wechselnde Sinnesangebote (Bällebad, Kastanienbad etc.)

Selbständigkeit

Erlebte Selbständigkeit hebt das Selbstwertgefühl und motiviert zu neuen Entdeckungen.

Wir unterstützen diese Entwicklung bspw. durch:
  • Niedrige Arbeitshöhen für Kinder (Tische, Stühle, Bänke in Kinderhöhe)
  • Offene und niedrige Regale zum Verwalten von Spielmaterielien
  • Jedes Ding hat seinen Platz (Ordung hilft beim Sortieren und Aufräumen)
  • Kindgerechtes Geschirr und Besteck, Selbstbedienung beim Essen (selbst Essen auffüllen, Geschirr holen und wegbringen)
  • Mitwirkung bei der täglichen Hygiene 
  • Motivieren beim An- und Ausziehen von Kleidung
  • Kindersichere Umgebung um gefahrarm agieren zu können
  • Rituale 

Gesicht und Hände säubern

Natur

Die Welt da draußen läd uns ein. Nach Möglichkeit gehen wir jeden Tag raus. Neben unserem großen Garten sind für uns ein Spielplatz, ein kleines Waldstück sowie eine Straußenfarm fußläufig zu erreichen.
Freitags bieten wir den Garten spielzeugfrei an. Bei diesem Angebot erleben die Kinder die Natur und ihre Möglichkeiten ganz anders, intensiver und es regt ihre Fantasie an.

Die Kinder erleben bei uns:
  • Gärtnerische Tätigkeiten (Rasen mähen, Unkraut zupfen, Laub harken, etc.)
  • Materialienvielfalt 
  • Gemüsebeete pflegen und ernten
  • Bewegungsanlässe (siehe Räumlichkeiten)

Religionspädagogik

Wir sind evangelisch geprägt und geben diesen Glauben kindgerecht weiter. Kleinkinder entwicklungsgerecht das Kirchenjahr mit seinen Festen und Gebräuchen näher zu bringen ist einfacher als gedacht. Komplizierte Sachverhalte werden vereinfacht und auf das Wesentliche reduziert.

  • Feste und Gebräuche vorbereiten und feiern
  • Geschichten anschaulich erzählen (Geschichtensäckchen, Kamishibai- Theater,...)
  • Verwendete Materialien zum Nachspielen bereitstellen (Figuren, Verkleidung,...)
  • Lieder singen
  • Menschen, Tiere und Natur achten

Geschichtensäckchen St. Martin